Rettung PSAgA

Rettung PSAgA

Abseil- und Rettungsgeräte, Winden, Flaschenzüge und Dreibeine ermöglichen eine schnelle Rettung von Verunfallten.

Bei einem Absturzunfall in ein Auffangsystem muss innert kürzester Zeit die Rettung gewährleistet werden. Bei der passiven Rettung bedient der Retter das Gerät in gesicherter Standposition. Mit der Rettungshubeinrichtung wird die verunfallte Person seilschonend angehoben.

Durch die eingeschaltete Rücklaufsperre wird ein Zurücksinken der verunfallten Person in die Ursprungssituation während des Hubvorganes automatisch verhindert. Nach dem Hubvorgang hängt der Retter das Auffangsystem, an dem die verunfallte Person hängt, aus, schaltet die Rücklaufsperre in den Freilaufmodus und beginnt mit dem Abseilvorgang.

Artikel 1 bis 12 von 15 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 12 von 15 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2